top of page

Ungesehen



Der Muttertag steht bald wieder an - ein so schmerzhafter Tag.


Wie jedes Jahr wird der Muttertag schon Tage vorher groß beworben, es gibt kein wegducken. In jedem Schaufenster, die Werbung im Fernseher, beim Einkaufen - einfach überall wird darauf aufmerksam gemacht.

Alles selbstverständlich und ganz normal. Ist es das? Für die Unverwundeten ja, ABER für uns Unverwundeten ist er nur grausig und schmerzhaft.


Am Muttertag wird offiziell und öffentlich den Mamas gedacht, aber in keinem Moment werden hier all die Mamas bedacht, die den Muttertag NICHT mit ihrem Kind verbringen können und es so unsagbar vermissen.


Wer denkt an all die Mamas, die ihr Kind verloren haben?

Wer denkt an all die Kinder, die ihre Mamas verloren haben?

Wer denkt an all die Frauen, die sich über alles wünschen Mama zu werden?


Es gibt keine Blumensträuße für verwaiste Mütter, keine Schokolade mit mitfühlenden Botschaften, keine Karten... wieder Mal sind wir ungesehen und werden schmerzlich ins Abseits gestellt.


Der Tag danach in der Arbeit, wenn jede Mutter freudestrahlend und vor lauter Stolz über ihren Tag berichtet. Nichtahnend und unwissend für jene, wie schmerzhaft jedes Wort unser Herz trifft.


Gesehen werden wir jedoch am Internationalen Muttertag für verwaiste Mütter - dieses Jahr am 05. Mai! Dieser ist jedes Jahr am ersten Sonntag im Mai, eine Woche vor dem offiziellen Muttertag.


Ich denke so fest an euch, Ihr lieben und trauernden Mamas und wünsche euch, dass Ihr auch an diesem Tag gesehen werdet!

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page